September 9, 2021

200.000 Euro Spenden für Betroffene aus dem Ahrtal aus der Verkehrsbranche

200.000 Euro Hilfe aus der Verkehrsbranche sind jetzt für Betroffene aus dem Ahrgebiet zusammen gekommen. Die Spende geht an Taxi-, Güterkraftverkehrs- und Logistikunternehmen. Der Verband des Verkehrsgewerbes Rheinland e. V. mit Sitz in Koblenz hat sich dazu bereit erklärt, die Koordination für die Verteilung der Hilfsgüter zu übernehmen. Außerdem wird den Geschädigten der volle Jahresmitgliedsbeitrag erstattet. Nicht nur finanzielle Hilfen sind durch die Verkehrsverbände organisiert worden, sondern viele Mitgliedsunternehmen haben durch ihren Einsatz mit einer großen Anzahl an Bussen und LKWs tatkräftig dabei mitgeholfen, die Not in den Regionen zu lindern. Die Verkehrswirtschaft hat z.B. mit Sanitär- und Duschcontainern oder Stromaggregaten geholfen. Gemeinden, bei denen zur Bevölkerungsversorgung oder zum Wiederaufbau Handlungsbedarf besteht, können sich nach wie vor direkt an den VDV Rheinland e.V. wenden.