März 8, 2021

Fußgänger schwer verletzt

Gestern Abend gegen 21 Uhr ereignete sich auf der B49 zwischen Neuhäusel und Montabaur ein Verkehrsunfall bei dem ein Fußgänger von einem PKW erfasst und schwerverletzt wurde. Bereits wenige Minuten vor dem Unfall wurde der Polizei Montabaur eine dunkel-gekleidete Person gemeldet, die über die Bundesstraße laufe. Als die alarmierten Beamten vor Ort eintrafen, kam es bereits zu dem Unfall. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Es wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme befand sich der Fußgänger in einem kritischen Zustand und wurde durch die Rettungskräfte in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 5.000 Euro. Die B 49 musste für zwei Stunden gesperrt werden.