Februar 24, 2021

Erster Prozess der Welt wegen Mord und Folter

Heute fand vor dem Koblenzer Oberlandesgericht der erste Prozess weltweit wegen Mord und Folter durch den syrischen Staat statt. Der angeklagte Folterhelfer Eyad A. soll im Jahr 2011 dreißig Demonstranten mit dem Wissen, dass diese gefoltert würden, inhaftiert haben. Er machte sich somit der Beihilfe schuldig und wurde zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Im Verfahren gegen den Hauptangeklagten Anwar R. wird bisweilen noch voraussichtlich bis zum diesjährigen Herbst verhandelt werden.