Februar 23, 2021

Betrugsfälle in Neuwied

Gestern Nachmittag wurden zwei versuchte Betrugsfälle in Neuwied bekannt. In beiden Fällen kam es aufgrund der Reaktion der Geschädigten nicht zum Schadenseintritt. Ein etwa 40 jähriger Mann mit akzentfreiem Deutsch gab sich telefonisch als Mitarbeiter der Kriminalpolizei aus. Aufgrund laufender Ermittlungsverfahren erfragte er die Bankdaten der 63 und 76 Jahre alten Geschädigten. In einem Fall wollte er auch die ID-Nummer des Computers wissen. Die Geschädigten beendeten in beiden Fällen das Gespräch ohne die gewünschten Daten zu nennen und riefen die Polizei Neuwied an.